GRAN CANARIA TIPPS
Einfach suchen, preiswert buchen!

Wochenmärkte

Einheimisches Gemüse, leckeres Obst, duftende Gewürze, frische Kräuter und viele weitere kanarische Leckereien bieten die Marktstände der kleinen Orte auf Gran Canaria. Ganz unterschiedlich sind die Märkte, doch eines haben sie gemein: Sie versprühen einen unheimlichen Charme! Köstlicher Bergkäse, sonnengereiften Tomaten, knackigen Mandeln und frischer Fisch – es gibt viel zu erwerben und jedes noch so kleine Dorf beiten seine eigenen Spezialitäten auf dem Markt an.

Immer Montags kann man in Ingenio einen wirklich sehr kleinen Wochenmarkt finden – hauptsächlich wird frisches Gemüse zum Kauf angeboten.

Dienstags in Arguineguín erwarten die Besucher rund 300 Marktstände. Kunsthandwerk und Lebenssmittel bestimmen das lebhafte Treiben.
Auch am Dienstag erwartet der Ort Santa Maria de Guía die Besucher mit einem kleinen Wochenmarkt direkt am Marktplatz vor der Kirche. Der Ort ist berühmt für seinen Blumenkäse!

Am Mittwoch lassen die Trödelhändler in Vecindario, an der Plaza San Rafael, die Schnäppchenjäger auf ihre Kosten kommen. Es gibt Textilien ohne Ende zu erwerben! Dieser Markt mit 50 Marktständen ist voll und ganz auf die Touristen ausgelegt.
Einfach riesig, mit fast 400 Marktständen ist der größte Wochenmarkt auf Gran Canaria am Mercadillo in San Fernando. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt!

Am Donnerstag sollte ein Ausflug nach Agüimes unternommen werden. Dieser Wochenmarkt ist unter Urlaubern kaum bekannt, daher es dort noch traditionell zu. Regionale Produkte aus der Landwirtschaft, aber auch der Verkauf von Kleidung und Süßigkeiten findet an den 40 Marktständen statt.
In Galdar findet man am selben Tag 80 Händler an der Plaza de Santiago, die ihre Waren feil bieten.

Immer Freitags werden am Cruz de Arinaga Schuhe, Kleidung sowie Gegenstände des Kunstgewerbes verkauft. An der Casa de la Cultura werden zudem frisches Obst und Gemüse angeboten.
Mit weit über 400 Markständen zählt der Wochenmarkt im beliebten Ferienort Puerto de Mogán zu den größten Märkten der Insel. Krims Krams, Lederwaren, Pflanzen, Uhren, auch frischer Fisch und Gewürz werden angepriesen.

Am Samstag sollte man einen Abstecher nach Arucas vornehmen. An 100 Marktständen gibt es allerlei Brauchbares. Blumen, Tiere, Kunsthandwerk, Lebensmittel, Bücher, Souvenirs – einfach alles. Natürlich fehlen in Arucas, der Hauptstadt der Bananen, auch nicht diese köstlichen einheimischen Früchte.

Ein besonderes Highlight sind jedoch die Wochenmärkte am Sonntag! Gemütlich und familiär geht es in Santa Lucia zu. Flechtarbeiten aus Palmblättern, kanarische Liköre, Honig und andere Produkte werden angeboten.
Einen größeren Sonntagsmarkt gibt es in Teror. Man munkelt, es sei der schönste Wochenmarkt auf Gran Canaria. Die köstliche Wurst  “Chorizo de Teror” und frisch gebackenes Brot läst Besucher von der ganzen Insel zusammenströmen. Einen fast niedlichen Blumenmarkt und Gemüsemarkt kann man in Santa Brígada, am Parque Municipal besuchen.
Wer Interesse am traditionellen Brauchtums hat, der sollte Valsequillo besuchen. Es gibt Kesselschmied und Schumacher, denen man bei ihrer Arbeit über die Schulter sehen kann, es wird frischer Käse und kanarischer Wein aus eigener Herstellung angeboten.
In Las Palmas gibt es gleich zwei Wochenmärkte. Der eine, ein Blumenmarkt, in der Altstadt, an der Plaza Santo Domingo, der andere größere am großen Busbahnhof, an der Avenida Canarias, gegenüber dem Parque San Telmo. Hier gibt es 200 Ständen mit alten Schallplatten, Trödel und antiken Möbeln.

Achtung: Die meisten der Wochenmärkte finden nur am Vormittag, bis etwa 13 Uhr statt.

Der Gran Canaria Reiseführer im Internet. Ferieninsel Gran Canaria. Gran Canaria Urlaub, Informationen zu Land und Leuten, zu Reisen, Lastminute Angeboten und Hotels auf Gran Canariai. Gran Canaria Informationen, Gran Canaria Tourismus und vieles mehr!